Zypern Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Stichwortsuche


Zypern Themen

Zypern Artikel

Die zypriotische Küche

 

Gut zu essen und zu trinken ist für viele Zyprioten ein Hauptlebenszweck. So richtig perfekt wird ein gutes zypriotisches Mahl allerdings erst, wenn man es im Kreis vieler Freunde und Verwandter genießen kann. Darauf sind die beiden wichtigsten Essensformen der zypriotischen Küche abgestellt: das zypriotische Grill Picknick im Garten oder in freier Natur, und das zyprische Mezé (sprich: Mee-See mit Betonung auf dem letzten e).

Zypriotischer gemischter Salat

Das Mezé

Das Mezé ist kein bestimmtes Gericht, sondern ein Ereignis. Die Ingredienzien sind immer wieder verschieden, die Grundregeln sind immer gleich. Zu jedem guten zyprischen Mezé gehören mindestens 15, oft sogar 20-25 verschiedene Gerichte. Sie werden auf Tellern oder Platten in die Tischmitte gestellt. Jeder nimmt sich von dem, was er mag, soviel er will. Frisch Gebratenes oder Gegrilltes legt der Kellner manchmal auch jedem Einzelnen auf seinen Platzteller. Wein, Wasser und Bier stehen für alle gemeinsam auf dem Tisch, ebenso Brot und Salat.

Zuerst kommen meist allerlei Vorspeisen vom berühmten Tzaziki über das Fischeierpüree Tarama, die Erdnusscreme Tahini und das Kichererbsenpüree Houmous. Danach gibt es vielleicht etwas Wildspargel mit Rührei, gegrillten Oktopus, Kalamares, Oliven, den typisch zypriotischen gegrillten Schafskäse Haloumi, Pilze, Lammleber und zypriotische Bratwurst. Zypriotische Ravioli können dabei sein, auch Fleischbällchen oder kleine, mit Kopf und Schwanz zu verzehrende Fischlein.




Grillspieße Indisches Gericht Obst und Gemüse



Frische Ravioli Süßspeise In der Taverne

 

Wenn man satt zu sein glaubt, kommen die Hauptgerichte auf großen Platten. Beim Fisch-Meze sind das Fische und andere Meeresfrüchte verschiedenster Art, beim Fleisch-Mezé Fleischspieße, Koteletts von Lamm, Hähnchen und Schwein, Innereien und Schmorgerichte. Wer etwas von beidem haben will, hat aufs Mixed Mezé gesetzt. Natürlich gehören auf jeden Fall auch massenweise Pommes frites und mit etwas Glück auch gekochte oder gebackene Kartoffeln dazu. Zum Nachtisch gibt es dann meist nur noch etwas Obst.

Ein echtes Mezé-Erlebnis stellt sich natürlich erst ein, wenn man mit einer größeren Gruppe unterwegs ist. Geht man als Tourist in Zypern in ein Restaurant zum Mezé-Essen, werden einem zwar auch viele verschiedene Gerichte serviert, doch gibt es dann beispielsweise für jeden genau ein Würstchen, ein Lammkotelett oder ein Stück Leber zugeteilt. Meiden sollte man unbedingt Restaurants, in denen der Salat zum Mezé extra in Rechnung gestellt wird – das ist völlig unzypriotisch!

Grill und Backofen

Die beliebteste Zubereitungsart für Fleisch und Fisch auf Zypern ist der Holzkohlengrill, für Fleisch auch der Lehmbackofen. Auf vielen öffentlichen Picknickplätzen auf Zypern sind Grillvorrichtungen vorhanden, sodass man nur Holzkohle und Grillgut selbst mitbringen muss. Im Lehmbackofen wird vor allem das Nationalgericht kléftiko stundenlang gegart: Lammfleisch, zusammen mit Kartoffeln, Zwiebeln und eventuell etwas Gemüse in Alufolie gewickelt.

Essen im Hotel

In fast allen Strandhotels auf Zypern wird das Abendessen in Buffet-Form serviert. Zahlreiche zyprische Spezialitäten sind immer im Angebot, sodass man die zypriotische Küche im Lauf von ein oder zwei Wochen ganz gut kennenlernt.