Zypern Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Stichwortsuche


Zypern Themen

Zypern Artikel

Zypern Strandurlaub

 

Strände ganz unterschiedlicher Art gibt es in allen Regionen der Insel. An einigen von ihnen stehen viele Hotels, sind richtige Badeorte entstanden: so Agia Napa (Foto), Paralimni und Protaras oder Pissouri, Latchi bei Polis und Coral Bay bei Pafos. Anderswo stehen viele Hotels jedoch auch nur an kleinen oder gar künstlich aufgeschütteten Stränden: so vor allem in Pafos und Limassol.

Strand in Agia Napa

Völlig unverbaute Strände sind relativ selten. Einer völlig unverbauten Mini-Sahara gleichen nur der Golden Beach und der Balci Plaza auf der Karpass-Halbinsel in Nordzypern. Weitgehend unverbaut ist auch der Erimi Beach auf dem Areal des britischen Militärstützpunkts Akrotiri westlich von Limassol.

Alle zyprischen Strände sind völlig schattenlos. Vor größeren Hotels und in den wichtigen Badeorten werden an allen Stränden Liegestühle und Sonnenschirme vermietet. In Südzypern können alle Strände kostenlos betreten werden; nur die gut organisierten Strandbäder der zyprischen Tourismusorganisation C.O.T. erheben Gebühren. In Nordzypern sind mehrere Buchten westlich und östlich von Kyrenia eintrittspflichtig. Bay Watches, also Rettungsschwimmer, sind nur an einigen wenigen Stränden vorhanden.

Besonders kinderfreundlich, wiel sehr flach abfallend,  sind die Nissi Bay und der Makronissos Beach von Ayia Napa. FKK ist auf Zypern generell verboten. In Nordzypern ist auch das Ablegen des Bikini-Oberteils strafbar, Kinder müssen hier schon ab 4 Jahren Badekleidung tragen.

Nicht immer sind Zyperns Strände ein Augenschmaus: Gegenüber des Governor’s Beach östlich von Limassol ragen ein E-Werk und eine Zementfabrik in den Himmel, vom Strand westlich von Larnaka aus hat man die großen Öltanks der zyprischen Mineralölwirtschaft vor Augen. Mehrere Strände in Nord- und Südzypern sind im Sommer Eiablageplätze von Meeresschildkröten: Hier sollte man entweder gar nicht baden, oder größte Rücksicht auf die Nester walten lassen.