Zypern Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Stichwortsuche


Zypern Themen

Zypern Artikel

Kyrenia in Nordzypern

Von Zypern Urlaub | 22.January 2009

Kyrenia ist eine bezaubernde Hafenstadt umgeben von felsigen Gebirgen. Man sagt, der Hafen sei der schönste Zyperns, und wird von einem mächtigen mittelalterlichen Kastell umringt. Die meisten Besucher werden von der Altstadt angezogen, die mit Bars, Gasthäusern und Restaurants bestens versehen - aber dennoch auch ein Ort der Ruhe ist.

Der Hafen von Kyrenia auf Zypern

Wer Kyrenia genauer entdecken will ist am besten zu Fuß unterwegs, um die Hauptattraktionen zu sehen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind der Hafen, historische Bauten, das Kastell und kleinere Museen. An der Kreuzung Ziya Rizki Caddisi und Atilla Sogaki befindet sich ein mehrere Meter dicker Turm – der Byzantinische Turm. Dieser gehörte einst zu den Befestigungsanlagen und beherbergt heute eine Galerie mit heimischen Kunstwerk. Unweit vom Byzantinischen Turm trifft man auf einen weiteren, aber verfallenen Turm mit einer Reihe von alten griechischen und römischen Grabmälern.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Volkskundemuseum in Kyrenia. Dieses ist ein jahrhundertaltes, venizianisches Haus mitten am Hafen. Das Museum zeigt traditionelle Dorftrachten, Möbel, Haushaltsgegenstände und Werkzeug. Unter anderem eine riesige Ölpresse aus Olivenholz. Ebenfalls in der Altstadt steht eine kleine Moschee – die Djafer-Pascha-Moschee. Sie wurde 1589 von Djafer Pascha gebaut, ein Armee – und Flottenkommandant des Sultans, und türkischer Stadthalter. Rechts neben dem Eingang des Turms ist das Grab des Pascha zu sehen.

Ebenfalls in der Nähe des Hafens ragt die weiße Silhouette der Archangelos-Kirche mit einem Ikonenmuseum. An den Wänden im Kircheninneren hängen mehr als 50 Ikonen aus dem 18. bis 20. Jahrhundert. Die Kanzel ist mit einer schön geschnitzten Ikonostase ausgestattet. Auch einige alte Kirchenbücher und ein geschnitzter Krummstab sind erhalten geblieben. Draußen stehen Sarkophage aus Marmor aus byzantinischer Zeit.

Der wohl beliebteste Ort von Kyrenia ist der Hafen. Er war früher der wichtigste und sicherste Hafen von Nordzypern. Zur Verteidigung errichteten hier die Römer ein Kastell das später von den Venizianern und Lusignans als gewaltige Festung ausgebaut wurde. Der Hafen war zu dieser Zeit mit einer schweren Eisenkette gesichert. Heute liegen im Hafen Yachten und Ausflugsboote. Speiselokale und spezielle Fischrestaurants laden zu verweilen ein, dessen Tische dicht am Wasser stehen. Besonders Nachts, wenn die Lichter im Wasser funkeln ist dies ein romantischer Ort.

Kyrenia  beherbergt auch einen städtischen Basar, auf dem Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse gehandelt wird, den Basar findet man an der Canbulat-Straße, die direkt zum Meer führt.

Auch das moderne Rathaus mit einem Vorplatzbrunnen steht unweit der Altstadt. Der Brunnen ist mit drei riesigen, weißen Steinvögeln geschmückt. Nahe des neuen Rathauses findet man auch einen islamischen Friedhof mit seinen typischen Gräbern. Etwas entfernt vom Hafen finden sich die besten Hotels Nordzyperns.

Beitrag aus: Zypern Städte Regionen |


...gehe weiter zu:

« Burg St. Hilarion | Startseite | Ankunft in Larnaca »

Kommentare