Zypern Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Stichwortsuche


Zypern Themen

Zypern Artikel

Agia Napa

 

Agia Napa bietet zwischen Mai und November Badeurlaub und auch sonst Zypern Urlaub pur. Das kleine, sehr moderne Städtchen (2000 Einw.) ist ganz und gar auf Feriengäste eingestellt, fast alle Bewohner leben vom Fremdenverkehr. Die Strände hier sind unbestreitbar die landschaftlich schönsten und feinsandigsten von ganz Südzypern. Viele Hotels halten ein hohes Niveau zu angemessenen Preisen, aber auch Sparsame finden genug preisgünstige Ferienwohnungen. Das Wassersportangebot ist im Sommer groß – und als Party Location ist Ayia Napa zwischen Juni und September im östlichen Mittelmeerraum unübertroffen.

  
  
  
Bar in Agia Napa Küste bei Agia Napa Blick nach Agia Napa
  
  
  
Disco in Agia Napa Felsküste Meeresgrotten

 

In die Umgebung führen eine Reihe gepflegter Radwege, auf der Halbinsel am Kap Greko sind Naturlehrpfade und Wanderwege markiert. Mit dem Linienbus kommt man preisgünstig ins 45 Minuten entfernte Larnaka und in wenigen Minuten in die benachbarten Badeorte Paralimni und Protaras. Im Winter allerdings ist Agia Napa eher Seniorenresidenz, hat jungen Leuten kaum Unterhaltung zu bieten, da dann fast alle Discos geschlossen sind. Und für kulturbeflissene Urlauber, die viel von Zypern sehen wollen, ist Ayia Napa als Standort auch eher ungünstig, da es im äußersten südöstlichen Zipfel liegt.

Mittelpunkt des Ortes ist das um 1570 gegründete, heute unbewohnte Kloster Ayia Napa mit einer reizvollen kleinen Höhlenkirche. Gleich dahinter liegt das ausgedehnte sommerliche Disco-Viertel. Ebenfalls ganz in der Nähe steht das moderne Museum Thalassa mit der Rekonstruktion eines 2300 Jahre alten Frachtenseglers und anderen maritimen Objekten. Recht fotogen ist der kleine Hafen voller Fischer- und Ausflugsboote, von dem aus sich einer der grandiosen Stadtstrände an großen Hotels entlang nach Osten erstreckt. Landschaftlich besonders schön ist die Nissi Bay mit fast weißem Sand und sehr kinderfreundlich flach abfallendem Ufer. Auf der benachbarten Halbinsel Makronissos ist ein antiker Friedhof mit 2000-2400 Jahre alten Gräbern zu besichtigen.